Testbericht: Singapore Business Class vs Premium Economy

Nachdem uns Singapore Airlines eingeladen hat ihre Premium Economy im A380 auf dem Langstreckenflug von Zürich nach Singapur zu testen, verfassten wir einen Artikel in dem wir die Premium Economy mit der Economy Class verglichen. Den kompletten Artikel dazu findet ihr hier: Singapore Airlines Premium Economy vs Economy.

Nun stand erneut ein Test an. Noch bevor der neue A380 von Singapore Airlines auf der Strecke Zürich – Singapore seinen Dienst aufnehmen wird, durften wie die neue Business Class auf der Strecke Singapur – London testen.

Wir nahmen dies zum Anlass, in einem Vergleich die Premium Economy der Business Class gegenüberzustellen. Wir zeigen euch, was nebst dem Preisunterschied, die Vorzüge der Business Class im Vergleich zur Premium Economy in Punkto Entertainment System, Sitz- und Liegekomfort, elektronischen Anschlüssen, Privatsphäre und Kulinarik sind.

Was verspricht Singapore Airlines – was bietet die neue Business Class?

Singapore Airlines erwähnt in ihren Kommunikationen folgende Highlights, die einen Flug auf einem der 78 Business Class-Sitzen in ein noch komfortableres Flugerlebnis verwandeln sollen:

1 – Hoher Sitzkomfort: Mit einer Breite von 63,5 Zentimetern lässt sich der Business Class-Sitz direkt in ein komfortables, vollkommen flaches Bett (198 Zentimeter) verwandeln.

2 – Kinoerlebnis: Passagiere können es sich in der «Sun deck» Position bequem machen, um Filme auf dem 18 Zoll-HD-Touchscreen-Monitor zu schauen.

3 – Elektronik: Jeder Sitz verfügt über eine Arbeitsstation mit USB-Ports, Stromanschluss, Leselampen mit regulierbarer Helligkeit und stimmungsvoller Beleuchtung, sowie W-LAN (30 Megabyte inklusive, danach kostenpflichtig).

4 – Kulinarik: In der Business Class können sich Passagiere auf ein noch raffinierteres Service- und Speiseerlebnis freuen, dessen Mahlzeiten auf von Narumi entworfenem Porzellan angeboten werden.

5 – Privatsphäre: Die neue Business Class bietet jedem Passagier ein hohes Mass an Privatsphäre durch eine den Sitz umschliessende Rückenschale.

6 – Flughafen-Services:Business Lounge-Zugang, Priority Check-in, sowie bevorzugtes Boarding und Gepäck-Handling

Mehr Infos: Singapore Airlines

Der Test: Singapore Airlines Business Class

Der erste Eindruck?

Im Vergleich zum bisherigen A380 hat sich die Business Class stark verändert. Die Sitzbreite, die von vielen als zu breit und eher unbequem empfunden wurde, ist nun schmaler. (Anmerkung: Wir flogen mit der bisherigen Business Class von Zürich nach Singapore und empfanden die Sitze im Vergleich zur neuen Business Class als weniger komfortabel.) In der neuen Buinsess Class finden die Passagiere ein sogenanntes Shell-Konzept vor. In dieser Schale, einem Cocon gleich, ist Privatsphäre der grosse Trumpf. Es ist tatsächlich ein Genuss – man ist für Sitznachbarn nicht mehr sichtbar.

Das Entertainment System – was bietet es?

Nach wie vor ist das Entertainment System, KrisWorld genannt, eines der besten in der Branche. Angeboten werden Spiele, Filmen, TV-Sendern und Musik. Dabei ist die Auswahl genauso auf Kinder, wie auch auf Erwachsene ausgerichtet. Alleine bei den Film-Neuerscheinungen listet das leicht navigierbare über fünzig Filme auf. Genauso kann man sich die neusten TV-Serien anschauen, sich Musik jeglicher Genres anhören oder sich die Zeit mit Spielen vertreiben.

Und hier gibt es eine Neuerung: Während es die Menüführung früher nur in englischer und französischer Sprache gab, ist diese nun in zehn Sprachen, inklusive Deutsch, verfügbar. Angenehm ist auch der neue Touchscreen, der das Navigieren stark vereinfacht.

Fazit: Entertainment System –Business Class vs Premium Economy

Das Entertainment System ist bei beiden Klassen dasselbe. Den Unterschied machen der Screen, hier punktet die Business Class gegenüber der Premium Economy mit einem 18″ grossen Full HD Bildschirm. Wobei wir bereits vom 13.3“ Screen der Premium Economy angetan waren. Trotzdem: Definitiv ein Mehrwert. Bei den Kopfhörern gibt’s keinen Unterschied, auch in der Premium Economy werden die hochwertigen Kopfhörer der Business Class angeboten.

Sitzkomfort – wo liegt der Unterschied für die Passagiere?

Die Sitze der Business Class sind 63.5 Zentimeter breit. Möchte man schlafen, kann man sie zu einem flachen Bett transformieren. Kleine ausklappbare Armlehnen erhöhen den Sitzkomfort während man sitzt. Wobei hier anzumerken ist, dass diese etwas spärlich ausgefallen sind. Praktisch ist die Leselampe, die sich je nach Sitz- bzw. Liegeposition einstellen lässt. Zudem angenehm ist die Art und Weise wie sich das Handgepäck, sowie die Schuhe, unter der Fussablage verstauen lassen.

Fazit: Sitzkomfort – Business Class vs Premium Economy

Der Unterschied ist beträchtlich. Während die Economy Class und die Premium Economy eher noch nahe beieinander sind, muss man attestieren, dass die Business Class eine Welt für sich ist. In der Business Class lässt sich der Sitz zu einem flachen Bett ausfahren, was in der Premium Economy nicht möglich ist. Auch die Privatsphäre ist in der Business Class gegeben, während man in der Premium Economy eine gute Nachbarschaft pflegen sollte. Als Alleinreisender empfehlen wir die Plätze A und K, für Paare die Plätze D und F. Denn bei Letzteren lassen sich die Betten nachts zu einem Doppelbett umfunktionieren (siehe Bild oben).

Steckdosen & Co. – stimmt das Angebot?

Die Business Class verfügt über zwei USB-Anschlüsse um das Handy aufzuladen oder eigene Dateien auf dem Screen anzuschauen. Zudem eine Steckdose um weitere Geräte mit Strom zu versorgen.

Und hier kommt eine willkommene Neuerung zum Zug: Auch die Schweizer Dreifach-Stecker sind nun ohne Adapter einsetzbar.

Fazit: Steckdosen & Co. – Business Class vs Premium Economy

Beide Klassen verfügen über dieselben Möglichkeiten Geräte unterwegs aufzuladen. Ein Punkt, den wir bereits als Plus bei der Premium Economy im Vergleich zur Economy Class erwähnten. strong>

Kulinarik – Liebe geht durch den Magen – haben wir uns in das kulinarische Angebot verliebt?

Das Essen in der Business Class der Singapore Airlines ist überzeugend. Nebst der äusserst angenehmen und professionellen Bedienung, ist eine Auswahl an drei Hauptgängen gegeben. Das Essen schmeckt fein und die Auswahl bietet genauso asiatisches, wie auch europäisches Essen an. Bei unserem Flug kosteten wir nach der Vorspeise, einem Krabbensalat, ein Chicken Biryani, das schlicht vorzüglich war. Dazu wurden vorzügliche Weine ausgeschenkt. Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit vorab, ab Buchung bis 24 Stunden vor Abflug, eine Essnsbestellung aufzugeben. Dieser «Book the Cook»-Service ist für Passagiere mit spezieller Ernährung ein Vorteil.

Fazit: Kulinarik – Business Class vs Premium Economy

Das Essen in der Premium Economy der Singapore Airlines ist überzeugend, jedoch kein Gourmeterlebnis. In der Business Class wiederum kommt das Essen einer Mahlzeit in einem gediegenen Restaurant gleich. Bei beiden Klassen wird das Essen auf einem weissen Tischtuch aus Stoff serviert. Und bei beiden Klassen gibt es zur Einstimmung vor dem Abflug ein Glas Champagner. Erwähnenswert in beiden Klassen: Zum Kaffee erhält man Kaffeerahm und nicht wie anderorts das schreckliche Crème-Pulver. Und zwischendurch werden kleine, feine Sandwiches, Nüsse, Schokoriegel, frische Früchte, Chips und getrocknete Früchte serviert.

Gesamturteil: die Singapore Business Class vs Premium Economy

Der Mehrwert der Business Class besteht hauptsächlich beim Sitz- bzw. Liegekomfort und der wahnsinnig hohen Privatsphäre. Dabei sind die beiden Klassen kaum miteinander zu vergleichen. Auch bei der Kulinarik hebt sich die Business Klasse etwas ab. Dazu kommt das Recht den Zutritt zur Business Lounge vor dem Abflug zu haben. Anderseits muss man erwähnen, dass die Premium Economy für weitaus weniger Geld auch viel bietet.

Wer sollte sich nun für welche Klasse entscheiden? Geschäftsreisenden, der Name Business Class sagt’s, empfehlen wir auf jedenfall die Business Class. Denn nach einem längeren Flug in der Business Class ist man dank Liegefunktion tatsächlich auch erholt. Bei unserem Test schliefen wir während über acht Stunden, was uns danach einen wunderbaren Sightseeing Tag in London erlaubte. Bei der Premium Economy fällt das Schlafen um einiges schwieriger. Dennoch empfehlen wir preissensitiven Passagieren die Premium Economy, die ein netter Kompromiss zwischen der Economy Class und der Business Class darstellt.

Abschliessend: Lohnt sich ein Upgrade in die Business Class? Das muss jeder für sich entscheiden. Schliesslich kostet der Upgrade Geld – und über Ihr Budget kann ich nicht entscheiden. Was sicher ist: Singapore Airlines bietet mit der neuen Business Class einen echten Mehrwert.