Catania ist eine Ganzjahresdestination – ich mag die süditalienische Stadt im Winter: Die kühlere Jahreszeit ist in Sizilien immer noch angenehm mild. So geniesst man einen Städtetrip ohne die lästige Hitze der Sommermonate und vor allem: Ohne herumwuselnde Touristen. What a treat!

Catania liegt am Fusse des Vulkans Aetna und ist eine typisch italienische Stadt. Keine für Touristen und den Jetset herausgeputzte, wie das nahegelegene Taormina, sondern eine bodenständige, authentische – hier erleben sie den Alltag der Sizilianer. Bekannt ist Catania vor allem für exzellentes Essen: Ich zeige Ihnen hier nebst Sehenswürdigkeiten, feine Restaurants, gemütliche Kaffees und quirlige Strassenmärkte.

Flug-Tipp: Edelweiss Air bringt sie mehrmals pro Woche direkt ab Zürich nach Catania. In nur zwei Stunden und 5 Minuten erreichen Sie bequem ihre Feriendestination.

Freitag 21:00 Uhr | Abendessen Via Santa Filomena

Die Stimmung in dieser Strasse entfaltet sich jeweils ab 19:00 Uhr am Abend. Und ist dann richtig gut: Hier reihen sich mehrere Restaurants und Cafés aneinander. Das aktuell populärste ist das FUD Restaurant. Deren Spezialität sind Burger. Aber nicht American-Burgers, nicht das gruselige Zeugs, das es überall gibt. Hier wird der Burger gefeiert. Am Werk sind Künstler, die ausschliesslich hochwertige lokale Produkte verwenden. Feinster Prosciutto Crudo, Käse aus Italien und … einfach hingehen und geniessen!

Essen Fud Restaurant, Via Santa Filomena 35, Catania, fud.it

23:00 Uhr | Sweet Dreams im Romano House Luxury Hotel

Das Hotel ist gut gelegen: zwischen Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Bars und den Shoppingstrassen Via Etnea und dem Corso Italia. Beim Betreten fällt auf, wie das historische Gemäuer mit reduzierter, moderner Architektur stilvoll harmoniert. Die Zimmer sind kubische Gebilde, die in die hohen, mit Deckenstuckaturen verzierten Räume, hinein gebaut wurden. Abwechselnd Gold- und Silberfarben. Das Interieur der Zimmer ist schlicht und geschmackvoll – Weiss und erdige Farbtöne dominieren.

Zum Hotel gehören eine Bar, ein Restaurant, Fitnessraum und eine Terrasse. Ansonsten verzichtet das Hotel auf Unterhaltungs- oder Wohlfühlräume. Gibt sich als schlichtes gehobenes Cityhotel. Was den Zweck für einen Städtetrip nach Catania mehr als nur erfüllt. Ein Genuss ist der morgendliche Cappuccino – endlich wieder einmal ein Hotel, das zum Frühstück keinen simplen Filterkaffee serviert. Mille Grazie! Ausserdem ist das Hotelpersonal äusserst freundlich und hilfsbereit.

Hotel Romano House Luxury Hotel, Via Giovanni di Prima 20, Catania, romanohouse.it

Samstag 9:00 Uhr | La Pescheria & POP UP Market

Die vielleicht schönste und spannendste Sehenswürdigkeit in Catania sind deren Strassenmärkte. Allen voran: La Pescheria – der Fischmarkt. Hier verkaufen umtriebige Händler lauthals Schwertfische, Garnelen und Muscheln. Aber auch sonstige Meerestiere werden hier auf einem kleinen Platz hinter der Piazza Duomo angeboten. Gleich nebenan wird auch Gemüse, Fleisch und Käse feilgeboten. Teilweise etwas skurril anmutend hängen ganze Lämmer und Hühner neben der Fleischtheke.

Markt La Pescheria, Piazza Alonzo di Benedetto, täglich 7:00 – 14:00 Uhr (ausser Sonntag)

Ein weiterer nennenswerter Markt: Der POP UP Market Sicily. Dieser wurde vor drei Jahren auf Initiative von jungen, kreativen Menschen ins Leben gerufen. Anfangs waren es ein gut Dutzend Stände, inzwischen sind es bereits deren achtzig. Hier verkaufen junge Künstler und Handwerker ihre Werke, ein Barbier stutzt Männern den Bart, ein Foodstall verköstigt hungrige Mäuler und irgendwo spielt jemand Live-Musik. Alles ziemlich fröhlich und bunt. Der Markt findet einmal im Monat an wechselnden Örtlichkeiten statt – wo, erfährt man auf ihrer Facebook Seite.

Markt POP UP Market Sicily, facebook.com/popupmarketcatania

10:00 Uhr | Café Prestipino

Un caffè per favore! Ja, eines können die Italiener konkurrenzlos gut: Kaffee machen. Im Café Prestipino gibts dazu allerlei sizilianische Leckereien. Verwechseln sie das Café nicht mit dem beinahe gleichnamigen Prestipino Cafè (Zusatz Cafè nach dem Namen) das sich auf der Piazza Duomo befindet. Es gehört zwar der gleichen Familie, aber einem anderen Bruder. Die Lage ist exzellent, zwischen Piazza Duomo und Piazza Università und somit am Südende der Shoppingmeile Via Etnea gelegen. Und dahin geht es als nächstes.

Kaffee Grand Café Prestipino, Via Etnea 28 – 30, Catania

11:00 Uhr | Shopping – Via Etnea

Was wäre ein Städtetrip ohne Shopping – vor allem wenn man nach Sizilien geht und sich die Schweizer Preise gewohnt ist. Shoppen findet in Catania vorwiegend an zwei Orten statt: Der Via Etnea, nach dem Vulkan benannt und dem Corso Italia. Hier an der Via Etnea befinden sich hauptsächlich die gängigen Verkaufsläden wie Desigual, Nike oder Guess.

Shopping Via Etnea, Catania

12:00 Uhr | Mach mal Pause – Savia & Spinella

Gönnen Sie sich nach dem ersten Teil des Shoppingmarathons ein kurze Pause. Und vielleicht einen kleinen Snack. In der Pasticceria Savia gibts köstliche Arancini (frittierte, gefüllte Reissbällchen), Fagottini gefüllt mit Ricotta und Spinat oder auch süsse Cannoli. Letztere sind eine Spezialität aus Sizilien: Frittierte Teigrollen mit einer süssen Ricotta-Füllung. Garniert mit Pistazzien oder kandierten Früchten. Ein weiterer Tipp ist die gleich nebenan gelegene Bar Pasticceria Spinella. Beide Lokalitäten laden dazu ein bei mildem Klima draussen zu sitzen um das Geschehen zu beobachten. Gegenüber liegt der Park Villa Bellini – der auch schon bessere Tage gesehen hat. Aber für Ruhesuchende sicher ein guter Ort, um kurz dem Treiben der Stadt zu entfliehen – spazieren sie in den Nordwesten des Parks, da steht ganz alleine, ein majestätischer, gigantischer Baum.

Snack Pasticceria Savia, Via Etnea 302/304, Catania, savia.it
Bar Pasticceria Spinella, Via Etnea 292/298, Catania, pasticceriaspinella.it

14:00 Uhr | Shopping – Corso Italia

Fertig lustig, widmen wir uns wieder dem Essentiellen: Shopping. Weiter geht es am Corso Italia. Das ist die schicke Einkaufsmeile. Hier werden Sie Ihr Geld bestimmt los: Bei Armani, Max Mara, Boggi Milano und Co.

Shopping Corso Italia, Catania

16:00 Uhr | Effe Cafe & Bisou Bakery

Man kann bei einem Städtetrip gar nicht genug Pausen einlegen. Folgende zwei Lokalitäten haben wir für Sie in der Nähe des Corso Italia entdeckt: die Bisou Bakery und das Effe Cafe. Erstere ist vor allem pink: Die Möbel, Wände, Kristallleuchter – einfach alles ist pink. Und es gibt hier richtig leckere Cupcakes. Das Effe Cafe hingegen ist so etwas wie ein Insiderlokal – hier verkehren gut gekleidete Menschen mit Stil. An der Bar treffe ich Hugo. Ich streichle ihn – diesen netten kleinen Hund. Sein Herrchen findets sympathisch und gibt mir gleich einen Espresso aus. Auch das ist eine Seite von Catania: Die Menschen sind äusserst Gastfreundlich. Es soll an diesem Wochenende nicht das letztemal gewesen sein, dass ich zu Kaffee und Essen eingeladen werde. Das Effe Cafe serviert aber nicht nur Kaffee, auch eine exquisite Weinauswahl wird gepflegt.

Kaffee Bisou Bakery, Via Milano 32, Catania, facebook.com/BisouBakery
Effe Cafe, Piazza Giovanni Verga 21, Catania, facebook.com/effecafe

18:00 Uhr | buatta – Prost!

Wein gibt in Italien den Ton an. Sollten Sie aber Lust auf ein kühles Bier haben, besuchen Sie das buatta. Die Auswahl ist gross: Belgisches Bier, Deutsches Weizen, solches mit Fruchtaromen, süffiges für den Durst und komplexes für den Connaisseur – es gibt für jeden Geschmack ein Bier. Auch das Essen ist im buatta zu empfehlen: Hier wird ausschliesslich mit sizilianischen Zutaten gekocht – auf Slow Food und Bio Produkte Wert gelegt. Serviert wird zudem eine köstliche Auswahl an verschiedensten “Pane Conzato”. Auch verraten mir Einheimische, dass es hier den besten Cheesecake von Catania gibt. Und nicht nur das, das buatta liegt an der schönsten Barockstrasse Catanias: Der Via Crociferi. Proscht & en Guete!

Bier buatta, Via Crociferi 42, Catania, buatta.it

20:00 Uhr | >Zu Gast bei Mè Cumpari Turiddu

Das Restaurant Mè Cumpari Turiddu oder wie es auch heisst, das Mc Turiddu, ist durch und durch sizilianisch. An den Wänden hängen Filmplakate sizilianischer Filme, das Geschirr ist aus sizilianischem Keramik hergestellt und sie ahnen es bereits: Es wird ausschliesslich mit sizilianischen Zutaten gekocht. Roberta Capizzi, die Besitzerin, verrät mir: “Das Menu wird jeweils komplett der Saison angepasst.” Alles ist frisch und saisonal. In Zukunft soll der Gast auch gleich ausgewählte Lebensmittel im Restaurant kaufen können. Die exzellente Küche und die intime Atmosphäre in diesem kleinen Restaurant haben sich unter Insidern herumgesprochen: Seien sie nicht verwundert, wenn sie einen Hollywoodstar oder italienische Prominenz am Nebentisch erblicken. Ab neuem Jahr zieht das Mc Turiddu um: An die Piazza Spirito Santo 36 – 38. Ob das ursprüngliche Mc Turiddu zusätzlich bestehen bleibt, ist noch unklar.

Essen Mc Turiddu, Via Monsignore Ventimiglia 15, Catania, facebook.com/cumpari-turiddu

22:00 Uhr | Bars und Clubs

Bars und Musikclubs zu finden ist in Catania einfach: Rund ums Zentrum öffnen abends vierlei Lokalitäten. Ein guter Startpunkt ist die Piazza Vincenzo Bellini. Viel los ist stets im La Chiave in der Via Landolina (Seitenstrasse zur Piazza Vincenzo Bellini.) Ein weiteres nahegelegenes und empfehlenswertes Lokal: Das Scenario Publico an der Via Teatro Massimo. Hier werden regelmässig Tanz Performances vorgeführt. Und sollten sie in revolutionärer Stimmung sein, dann besuchen Sie das Nievski. Hier träumt noch mancher vom Kommunismus und Che Guevara. Vor allem aber herrscht hier an der Via Alessi stets gute Stimmung – inmitten alter, historischer, etwas heruntergekommener Gebäude.

Ausgehen La Chiave, Via Landolina 70, Catania – Scenario Publico, Via Teatro Massimo 16, Catania – Nievski, Via Alessi 15/17, Catania

Sonntag 10:00 Uhr | Ein Espresso auf der Piazza Duomo

Nachdem wir bereits das Café Prestipino besuchten, trinken wir nun einen Espresso im beinahe gleichnamigen Prestipino Cafè am Rande der Piazza Duomo. Am Sonntag scheinen alle hier auf der Piazza Duomo zu sein: Ältere Herren, Familien, junge Freaks – die Stimmung ist locker und fröhlich. Die Piazza Duomo ist auch der Ort an dem ich die beiden italienischen Instagramers Giada und Eleonora treffe. Im Vorfeld fragte ich Giada, wo auf dem Platz wir uns treffen sollen. Die Antwort: Beim Elefanten. Sie können sich mein Riesen-Fragezeichen vorstellen. Aber Giada meinte noch: “You will see it”. Und tatsächlich, der Elefantenbrunnen ist das Zentrum der Piazza Duomo und nicht zu übersehen. An der Piazza Duomo befindet sich auch Catanias prächtigstes Bauwerk: Die Kathedrale von Catania, die der Schutzpatronin der Stadt, der heiligen Agatha, geweiht ist. Einen Steinwurf entfernt befindet sich noch die Piazza Università – hier steht, wie es der Name verrät, die städtische Universität.

Kaffee Prestipino Cafè, Piazza Duomo, Catania, prestipinoeventi.com

12:00 Uhr | Brunch in little India

Hungrig? Das Cortile Capuana ist mehr als ein Kaffeehaus, mehr als ein Restaurant – es ist ein kleines Universum. Als erstes betritt man einen etwas abgeschiedenen Innenhof, voller Efeu, gemütlich mit Stühlen und Tischen ausgestattet. Am hinteren Ende des Innenhofs erreiche ich das Restaurant. Schick, stilvoll – an den Wänden hängen alte Bilder aus Indien. Doch es ist keineswegs ein indisches Restaurant. Ich frage die Besitzerin Luna Guarnaccia, was es mit Indien auf sich hat. Sie strahlt mich an und sagt: “Ich verbringe jedes Jahr zwei Monate in Indien.” Das tut sie bereits seit dreissig Jahren. Und sie kommt nie mit leeren Händen nach Hause, sondern bringt allerlei Textilprodukte mit nach Hause. Diese verkauft sie im angrenzenden Shop. Doch das Highlight der Woche ist hier, der bei Gourmets, Hipstern und sonstig Lebensfreudigen, heissgeliebte Sonntagsbrunch. Buon appetito!

Alternativ-Tipp: Wer lieber ein Mittagessen in der Nähe der Piazza Duomo einnehmen möchte, dem empfehlen wir die Trattoria Vecchi Sapori an der Piazza Mazzini. Zum einen ist die Piazza Mazzini einer der schönsten Plätze Catanias, zum andern ist diese Trattoria 100% authentisch. Hier essen Sie keine Schischi-Gourmet-Kreationen, sondern bodenständige sizilianische Kost. Richtig lecker.

Essen Cortile Capuana, Via Luigi Capuana 104, Catania, cortilecapuana.it – Trattoria Vecchi Sapori, Piazza Mazzini, Catania

14:00 Uhr | Sehenswürdigkeiten & Ausflüge

Nebst den bereits erwähnten Sehenswürdigkeiten sind folgende speziell sehenswert:

  • Das Monastero dei Benedettini ist ein ehemaliges Benediktinerkloster und beherbergt heute Teile der Universität. Für Führungen und mehr Infos: monasterodeibenedettini.it
  • Das Aci Castello ist eine eine gut erhaltene Ruine am Meer und liegt etwas ausserhalb von Catania – erbaut wurde sie zum Schutz der Insel. Im Innenhof befindet sich ein gut gepflegter Kakteengarten.
  • Das städtische Opernhaus, das Teatro Massimo Bellini ist dem bekannten Komponisten Vincenzo Bellini geweiht. Nach ihm wurden in seiner Geburtsstadt Catania jedoch nicht nur Pärke und Gebäude benannt, sondern auch das bekannteste Gericht Catanias: Die Pasta alla Norma. Nach seiner Oper Norma.
  • Für Schiffstouren und Ausflüge zum Aetna oder nach Taormina empfehlen wir die lokale Agentur Tripping Sicily von Simona Ferro.

Sehenswürdigkeiten Mehr Infos: turismo.provincia.ct.it/English

16:00 Uhr | Razmataz Winebar

Was mir an Catania nicht gefiel? Dass dieses wunderbare Wochenende irgendwann vorbei war. Zum Abschluss gibts aber noch einen letzten feinen Tropfen Wein – einen von den Weinhängen des Aetna. Eine Weinbar mit gutem Ruf ist die Razmataz Winebar. Noch besser wäre es bis spät abends hier zu sein. Aber irgendwann heissts: Bye bye Catania, ich komme wieder!

Weinbar Razmataz Winebar, Via Montesano 17, Catania, facebook.com/razmataz