Boutiquehotel Van Cleef

Posted by on Mrz 2, 2016 in Hotel | No Comments

Ein charmantes, stilvolles Boutiquehotel in Brügge

Text Remo Schraner, Bild Marco Sartori
Das Hotel Van Cleef liegt mitten im Herzen von Brügge, an einem ruhigen und lauschigen Plätzchen, direkt an der vorbeifliessenden Gracht. Das Van Cleef ist weniger ein Hotel, sondern vielmehr eine Residenz für Leute, die die pulsierende belgische Stadt besuchen wollen und sich abends (oder einfach zwischendurch) in ihrem Zimmer zuhause fühlen wollen.


Brügge
Van Cleef Boutique HotelVan Cleef Boutique Hotel

hotelvancleef.be

Molenmeers
8000 Brügge, Belgien
Tel: +32 50 346414
E-Mail: info@hotelvancleef.be

Privatsphäre wird gross geschrieben

Um die Privatsphäre der Gäste zu wahren, besitzt das Hotel keinen angeschriebenen Eingang. Die schlichte Fassade lässt kaum erahnen, was sich im Innern verbirgt: Die Eingangshalle erstaunt mit der hohen Decke, der riesigen Statue und dem feinen Duft von frischen Blumen. Zudem sind im Parterre verschiedene Lounges mit Büchern und Kaminfeuer, die hoteleigene Bar und der Frühstücksraum zu finden. Die grosse Terrasse direkt am Wasser lädt zum Verweilen ein.

Hier residiert man royal

Die 16 Räume, darunter auch elegante, doppelstöckige Suiten, sind bequem mit dem Aufzug erreichbar. Die alten Giebel des ursprünglichen Gemäuers der Van Cleef-Dynastie sind zeitgemäss in die moderne Einrichtung integriert worden. Im Nassbereich erwartet Sie nebst der offenen Dusche auch eine Badewanne mit Blubberfunktion.
Im August 2015 eröffnete Frederick Vanhaecke das Hotel und erschuf mit seiner Frau einen romantischen Palast, ganz in stilvollen, italienischen Kitsch gehüllt. Der Herr des Hauses konzipierte die Räume und seine Frau gestaltete die Inneneinrichtung. Das Zusammenspiel funktioniert: Kuschlige Hermès-Kissen treffen auf aufwändig verzierte Missoni Stoffe und die opulenten Vorhänge unterstreichen den royalen Touch der van cleef’schen Residenz.

Man riecht den Duft von frischen Blumen

Top Service & feine Naschereien

Das perfekte Hotel für ein Wochenende in Brügge

Nicht nur die Optik überzeugt, sondern auch das Personal, von dem die Royals dieser Welt wohl nur träumen können. Sie wünschen sich mitten in der Nacht einen Tee, um besser einschlafen zu können? Kein Problem, der Inhaber persönlich wird ihnen das Heissgetränk auf das Zimmer bringen.

Zum Frühstück gibt es nebst frischen Früchten, gutem Käse und feinem Aufschnitt auch eine Etagère mit frischen Brötchen und Leckereien der Pâtisserie «Prestige», dessen Inhaberin Pascale Vanhaecke, die Frau des Direktors, ist.

Sie wollen Brügge besuchen? Dann haben wir Ihnen hier ein paar Tipps: Top 10 – Deshalb sollten Sie Brügge besuchen.

Für Sie in Brügge unterwegs

MarcoPortaitGrafiker, Fotograf und Geschichtenschreiber: Marco Sartori (25)

Der leise Denker und Lenker im Hintergrund ist multikreativ. Er schreibt und fotografiert um als Fan der Echtheit seine synästhetischen Erfahrungen festhalten zu können. Mit seinen Fingern sieht er am besten, was er hören will. «Berühren verboten!»-Schilder kennt er nicht. Die erfolgreich abgeschlossene Grafiker-Lehre ist sein Rüstzeug zum kreativen Schaffen und Erleben seiner Reisen.

Remo PortaitWordaholic und Redaktor: Remo Schraner (25)

«Kill your darlings», so das alte Motto des jungen Journalisten, der sich dem Verfassen von Theaterdrehbüchern, Portraits, Berichten und Geburtstagskärtchen verpflichtet hat.
Zurzeit arbeitet er hier und dort, verreist für GlobeSession hie und da und betreut die Rubrik «KulturSession».