Ein idealer Wanderrucksack und Reisebegleiter

Der Deuter Transalpine 32 besticht durch seine Funktionalität und den angenehmen Tragekomfort. GlobeSession hat den modernen Allround-Rucksack bei diversen Aktivitäten und auf Reisen getestet.

Ein Rucksack für grosse Menschen

Besonders für grosse Menschen ist es nicht immer einfach, einen Allrounder-Rucksack zu finden, der bequem und handlich ist, aber dennoch genug Stauraum bietet. Die Trekking-Modelle sind meist zu gross und massig, Tagesrucksäcke bieten wiederum wenig Platz. Der Transalpine 32 von Deuter ist das optimale Mittelmass für Wanderer, Biker und Reisende mit längerem Rücken. Multifunktional bei der Handhabung, schlicht im Design, bequem beim Tragen und stabil bei jeder Witterung.

Der Deuter Transalpine 32 im Test

Um seine Funktionsfähigkeit zu testen, lieferte ich den Rucksack diversen Belastungsproben im Alltag und auf Reisen aus. Während einem Monat begleitete er mich auf diversen Spaziergängen, langen Wanderungen und Velotouren durch Indien und Myanmar. Im Alltag nutzte ich ihn wiederum einige Wochen für den Sport, zum Einkaufen oder für Kurzausflüge. Dabei war er verschiedener Witterung ausgesetzt und wurde auf Herz und Nieren getestet.

Testkriterium 1: Platzangebot

Mit seinen 32 Litern Volumen, einer Höhe von 58 cm und 28 cm Breite bietet der Rucksack viel Stauraum. Sogar mehr, als sich auf den ersten Blick erahnen lässt. Meine Fitness-Bekleidung samt Schuhen passte jeweils optimal. Und lässt sogar noch ein wenig Platz für einen spontanen Klein-Einkauf. Auf Velotouren ist die Trinkflasche dank den beiden Aussentaschen schnell griffbereit. Der Helm lässt sich in der speziellen Halterung einfach verstauen. Und für die jeweils zweiwöchigen Reisen eignete sich der Deuter Transalpine optimal als Handgepäck, für alles, was schnell griffbereit und auch im Flugzeug mit dabei sein muss. Reisedokumente, Ersatzkleidung, Bücher und elektronische Geräte kann man so einfach transportieren. Das Stretch-Innenfach eignet sich gut für nasse oder verschwitzte Kleidung.

Testkriterium 2: Praktischer Nutzen

Das Sitzmatten-Fach kann bei Bedarf auch als Dokumententasche verwendet werden. Die separaten Netztaschen in den Hüftgurten sind ein Highlight, lassen sich doch Handy oder Portemonnaie dort griffbereit und sicher verstauen. Durch die beiden Seiten-, die Boden und Vordertasche bietet der Transalpine viel versteckten Stauraum, der kaum sichtbar, jedoch äusserst praktisch ist. Dasselbe gilt für die «versteckte» Innentasche. Einzig die Vordertasche hätte noch etwas grosszügiger gestaltet werden können. Hat man den Rucksack nicht ganz gefüllt, lässt er sich an den Gurten zusammenziehen, sodass inwendig alles an seinem Platz bleibt.

Testkriterium 3: Funktionalität

Der Deuter Transalpine 32 ist ein Multitalent. Dennoch bietet er nur so viele Extras, wie nötig. Wie oben erwähnt verfügt der stylische Rucksack über diverse sichtbare und versteckte Taschen, die für Ordnung und Platz sorgen. Die integrierte leuchtend gelbe Regenhülle lässt sich innert Sekunden über den gesamten Rucksack ziehen und danach wieder in der separaten Untertasche verstauen. Jedoch ist diese nur bei starken Niederschlägen nötig. Bei leichtem Regen blieb auch ohne die Hülle alles Verstaute trocken. Die integrierte Sitzmatte ist praktisch fürs Picknick bei der Wanderung, kann aber auch entfernt werden. Alle Reissverschlüsse lassen sich bisher problemlos öffnen und schliessen, das Material aus Polyester und Polyamid scheint robust. Einziger Wehmutstropfen: Durch sein schmales Design, muss der Rucksack stets angelehnt werden, um nicht umzukippen.

Testkriterium 4: Komfort

Der Rucksack sitzt fest und angenehm auf Schultern und Rücken. Dazu trägt einerseits der Drei-Zonen-Stoffbezug bei. Die verstellbaren Lage- und Brustgurte bewirken, dass sich die Last individuell auf den Schultern anpassen und fixieren lässt. Das Airstripes-Polster am Rücken mit Belüftungskanälen soll für einen Kamineffekt zwischen den Polstern sorgen. So soll auf über 80 Prozent des Rückens eine freie Luftzirkulation stattfinden. Bei meinen intensiven Touren in tropisch heissem Klima war trotz des Systems ein bachnasser Rücken nicht zu vermeiden. Jedoch schien sich die Hitze durch den Kanal-Effekt etwas weniger zu stauen als bei anderen Modellen. Bei all meinen Manövern auf dem Fahrrad sass der Rucksack zudem kompakt und sicher.

Kurzum: Der Deuter Transalpine ist bequem, funktional, handlich und bietet genug Platz für Sport, Tagestouren, Einkäufe und Reisen.