Streetart. Vom Leben geformt.

Text und Bild Oliver Baer
Ein einzelner Handschuh liegt am Boden. Er ist schwarz, liegt etwas verquer da. Schaut man ihn von der richtigen Seite an, zeigt er einem an: Alles ok – Thumbs up! Es ist alles eine Frage der Perspektive.

Er liegt auf einer Strasse von Paris. Unter den Brücken, wo unzählige Obdachlose hausen. Er ist nicht allein. Unweit entfernt liegt ein einzelner Schuh, ein etwas in die Jahre gekommener. Er war wohl immer ein Gebrauchsgegenstand, nicht ein Modeaccessoire. Sein Leben verbrachte er auf hartem Asphalt, bei Schnee und Regen. Nicht auf Teppichen und in Ballsälen. Champagner tropfe nie auf seinen Rist.

Mein Blick wandert weiter die Strasse hoch. Ich erblicke noch einen Schuh. Und noch einen. Überall liegen sie herum. Verbraucht und zurückgelassen. Nun liegen sie hier auf der Strasse. Schutzlos. Wie es mit ihnen weitergeht? Wer weiss. Kümmern tut es niemanden. Sie liegen nicht auf der Avenue des Champs-Élysées. Vielleicht werden sie irgendwann entsorgt. Oder sie vegetieren hier auf dieser schmutzigen Strasse weiter vor sich hin, vermodern. Bis Schluss ist.


Paris
Oliver Baer PortraitOliver Bär (26)

oliverbaer.ch

Der junge Schweizer Fotograf ist aktiv, voller Leidenschaft, besessen vom Bild – ob bewegt oder still – und er ist ein Rebell. Menschen, Stimmungen und Gefühle sind seine Welt, er hält sie fest um Vergängliches zu konservieren.