Wer nach einer spannenden Alternative zum Fliegen sucht, findet mit dem Segeltrip von Panama nach Kolumbien ein echtes Abenteuer: der Segeltrip von Panama City – via San Blas Inseln – nach Cartagena.

Unser Trip von Panama nach Kolumbien

Nach einem äusserst komfortablen Flug mit der KLM – dazu kommen wir später noch – landeten wir in Panama City. Uns wurde nahegelegt im ansehnlichsten Teil der Stadt namens «Casco Viejo» ein hübsches Boutique Hotel zu buchen.

Erster Halt – Panama City – Casco Viejo

Der Begriff «Casco Viejo» stammt aus dem Spanischen, der historische Teil von Panama bildet die legendäre Altstadt der Metropole. Man findet hier alles was das Herz begehrt: hübsche Gässchen, koloniale Architektur, leckere Restaurants und chice Roof-Top Bars mit Aussicht auf die Skyline von Panama City. In Zentralamerika gibt es eine unendliche Liste von schönen Orten, in Panama reichen 2-3 Nächte wie wir finden.

Hotelempfehlung

Wir kamen im Boutique Hotel «Villa Palma» unter und waren vollends zufrieden. Faire Preis-Leistung, zentral gelegen, freundliches Personal und bequeme Betten.

Restaurants & Bars

Für ein Snack oder Lunch bietet das Mahalo Snack Shack frische und leckere Optionen (unter anderem auch vegetarisch oder vegan).

Abends sind die diversen Rooftop-Bars sehr zu empfehlen, hier eine gute Übersicht: https://cascospanish.com/10-fabulous-rooftop-bars-in-panama-city/

panama citycasco viejopanama casco viejocasco viejo panama

San Blas Inseln – Segeltrip von Panama nach Kolumbien

Nach 3 Nächten Panama ging es los mit dem Bus in den Norden des Landes. Nebst den ganzen traumhaften Bildern der San Blas Inseln schauten wir unserem Abenteuer ehrlich gesagt auch etwas kritisch entgegen. Denn, im Internet kursieren diverse Horror-Stories – in der stürmischen Saison kann es unterwegs auch gut und gerne sehr übel zu und hergehen.

Der Segeltrip – Die ersten 8 Stunden

Angekommen in Puerto Lindo trafen wir auf eine witzige, junge und aufgestellte Crew. Der Skipper – ein äusserst entspannter und cooler Neuseeländer, dessen Beruf schon von Weitem erkennbar war – erklärte uns das wichtigste und los ging es Richtung San Blas Inseln.

Keine Angst, die Geschichte nimmt ein Happy-End, jedoch waren die ersten 6 Stunden Segeln mit sehr viel Übelkeit, erbrechen und allem dazugehörigen nicht gerade ein Highlight. Im Kapitel ‚Gut zu wissen‘ ein paar Tipps wie dies hoffentlich verhindert werden kann.

skippersegeltörn san blas inseln

4 Tage Entspannung, paradiesische Strände, toller Food & eine Menge Abenteuer

Was nach einem Leiden alles so positives entstehen kann, bewiesen die folgenden 4 absoluten Traumtage auf den San Blas Inseln, die wir so schnell nicht vergessen werden.

Unterwegs mit Delphinen

Bevor wir die erste Insel ansteuerten, kam bereits das erste und unvergessliche Highlight: ein riesige Schule Delfine welche uns über mehrere Kilometer mit dem Segelboot begleitete – eine unglaubliche Erfahrung.

Entspannen am Strand, Pelikane, Hummer und das unendliche Universum

Danach folgten einige wunderschöne Tage an den Stränden der San Blas Inseln. Wer bereits auf den Malediven war, kann sich vorstellen wie es hier in etwa aussieht: türkis blaues Wasser, Palmen, Pelikane, Fische und Strände wie man sie selten sieht. Tagsüber springt man vom Boot, erkundet die Inseln und abends gibt es leckeren Hummer welcher durch die Einheimischen gefischt und die Crew zubereitet wird.

Nach einem leckeren Essen brach die Nacht ein und ein unendlicher Sternenhimmel weitete sich am Horizont. Ein paar hundert Meter im Dunkeln fanden wir am Strand und im Wasser Plankton welche nachts leuchten. Es war ein bisschen wie in Avatar, wir werden dieses Erlebnis nie mehr vergessen, denn, es gehört zum vollkommensten und schönsten was wir je gesehen haben.

Nach 4 Tagen Spass, Entspannen, Baden, Tiere beobachten und äusserst leckerem Essen ging es mit dem Segelboot von den San Blas Inseln nach Cartagena – Kolumbien.kokosnussseestern

inseln panamasan blas inselnsan blas insel

Cartagena – Kolumbien

Nach einer entspannten Weiterfahrt kamen wir in Cartagena an, die Hafenstadt an der Karibikküste  sowie die Region gehört zum nördlichen Teil Kolumbiens und wird von Einheimischen gerne als Urlaubsort besucht. Das Städtchen lässt sich sehen: eine ummauerte Altstadt mit Kopfsteinpflasterstraßen, bunten Kolonialgebäuden und südamerikanischem Flair. Wer es ein bisschen ruhiger mag, findet südlich – z.B. im Aura Hotel Baru – ein schönes und entspanntes Plätzchen.

cartagena

@ travelzoo.com

Gut zu wissen

  • Die Boote ankern normalerweise in Puerto Lindo, die Reiseveranstalter bieten Busse für 25 Dollar pro Person an, die mit Abstand einfachste und günstigste Variante für die rund 2-Stündige Fahrt. Notfalls kann auch ein Shuttle vom Hotel gebucht werden, es ist mit höheren Preisen zu rechnen.
  • Unbedingt Pillen gegen Seekrankheit einpacken, es ist zu empfehlen diese bereits 1 Tag vor Abreise einzunehmen und diese auch regelmässig zu verwenden. Wer sich gerne sonst über das Thema Segeln informiert findet hier eine tolle Website
  • Die Route von Panama – Kolumbien ist eher zu empfehlen, da auf der umgekehrten Route zuerst das wesentlich längere Stück gesegelt wird, kann einem die eventuelle Übelkeit ganz schön zu schaffen machen.
  • Segeltrip kann hier gebucht werden -> https://sailcolombiapanama.com

Unterwegs mit der KLM Business Class

Die Reisemöglichkeiten

Bezüglich Hin- und Rückreise bietet die KLM ab Europa nach Mittel- und Südamerika ein breites Angebot von Flügen an. In den meisten Fällen geht es direkt via Amsterdam in die Städte von rund 17 Lateinamerikanischen Ländern.

Holländische Freundlichkeit

Man fühlt sich bei der KLM mehr als Gast als Kunde, das hat vor allem mit dieser unverfälschten, freundlichen, offenen Art der Mitarbeiter zu tun. Eine kurze Recherche nach dem Flug zeigt und erstaunt uns wenig: die Holländer sind immer wieder in den top 10 der freundlichsten Völker zu finden* und das ist genau, was auf den Flügen mit der KLM besonders auffällt.

Eine Menge Annehmlichkeiten

Der grösste Vorteil sind in einer Business Class sicherlich die Platzverhältnisse: aus der verstellbaren Rückenlehne ergibt sich ein 207 cm langes Flachbett. Bei der KLM Business Class werden nebst dem exzellenten Service eine Menge weiterer Annehmlichkeiten geboten:

  • Entertainment-System mit 17 Zoll-Bildschirm
  • Stromversorgung und USB-Zugang
  • Eine Menge Stauraum und Ablagefächer
  • Leckere Mahlzeiten von Holländischen Chefs zubereitet, der Wein von niederländischen Weinspezialisten ausgewählt
  • Comfort Bag mit Zahnbürste, Socken, Augenmaske und Ohrstöpsel zum Schlafen

klm-airbus-330

klm business class

Mehr Informationen
https://www.iflymagazine.com/de/magazines/world-of-klm/blueworld-wbc

*Quelle https://www.cafonline.org/