Kleines Paradies im Grünen

Am Hafen von Phuket angekommen, fahren wir ungefähr eine Stunde bis wir abseits von Motorenlärm und hektischem Verkehr in eine grüne Oase einkehren. Ein offenes Häuschen am oberen Ende des Hangs bildet die Rezeption, an der wir mit einem herzlichen Lachen und geflochtenen Blumenketten empfangen werden. Unsere Rucksäcke werden uns sofort abgenommen und uns werden hübsche Tassen mit erfrischendem Zuckerrübensaft gereicht. Die Erschöpfung der Anreise ist wie weggeblasen und wir fühlen uns so wohl wie in Mamas Bauch. Nach dem üblichen Papierkram laden die lächelnden Mitarbeiter unsere staubigen Rucksäcke auf weisse Golfwagen und bringen uns zu unserer ganz eigenen Villa. Es scheint, wir sind im Paradies angekommen.

vijitt_resort_logo

The Vijitt Phuket

vijittresort.com

Unser Lieblingsplatz im Hotel?

Das Vijitt Resort bietet nicht nur einen Lieblingsplatz, sondern bildet mit seiner wunderschönen, grünen Anlage ein ganzes Dörfchen an Lieblingsplätzen. Zwischen den einzelnen Villen säumen sich kleine Wege und Treppchen, auf denen man unter Kokospalmen und Jackfruit-Bäumen flanieren und sich den Weg zu seinem Zimmer suchen kann. Die ganze Hotelanlage ist eine regelrechte Oase und lässt das Feriengefühl von der ersten Sekunde an einsetzen.

Der gemütlichste Ort im Hotel?

Die Terrasse unserer Villa mit eigenem Pool. Der sieben Meter lange Pool ist perfekt um sich nach dem Sonnenbad auf den Liegen abzukühlen. Da wir einen wunderschönen Meerblick hatten (Villa 33), kamen wir in den Genuss von atemberaubenden Sonnenaufgängen, die die Terrasse in oranges Licht tauchten und einen unbeschreiblich schönen Start in den Tag garantierten.

Was bieten die Zimmer?

Das Resort umfasst 92 alleinstehende Villen. Elf davon sind Deluxe Pool Villas mit eigenem Pool, grossem Badezimmer inklusive Outdoor-Dusche, grosser Terrasse und einem geräumigen Schlafzimmer. Das freundliche Personal bringt das Zimmer zwei mal täglich auf Vordermann. Das Bett kann auf Wunsch mit einem härteren oder weicheren Topper perfektioniert werden, was bei uns für einen tiefenentspannten Schlaf gesorgt hat. Nebst der Terrasse und dem Pool gehört die Aussendusche zu den Highlights der Villa – sich bei Vollmond vor dem zu Bett gehen noch einmal unter der Regenwald-Dusche abzukühlen, ist schlicht traumhaft. Bei Ankunft wartet ein frischer Fruchtkorb auf dem Sideboard und die Minibar bietet alles was man braucht. Wasser ohne Kohlensäure ist im Zimmerpreis inbegriffen und wird zwei mal täglich aufgefüllt. Dagegen sind die Preise für Bier, Softgetränke oder harten Alkohol für thailändische Verhältnisse etwas höher, aber immer noch vernünftig.

Nebst den Deluxe Pool Villen umfasst das Resort noch 61 Deluxe Villen, 13 zweistöckige Prime-Pool Villen und drei 182 m2 grosse Two Bedroom Villen, die sich auch für grössere Familien eignen.

Wie sieht es mit der Kulinarik aus?

Das Resort beherbergt zwei Restaurants; das Baan Vijitt mit traditioneller Thai Küche und das The Savoury mit asiatischen, als auch westlichen Gerichten. Die Gerichte sind von bester Qualität und haben uns einige Gaumenfreuden bereitet. Jedoch sind hier die Preise einiges teurer als in einem Restaurant auf der nahegelegenen Strasse.
Das Frühstücksbuffet überzeugt ebenfalls. Vom typischen Fried Rice, über frische Früchte, Käse und Müsli bis hin zu frischen Eierspeisen und Broten gibt es alles, was das Bruncher-Herz begeehrt.

Liegt das Vijitt Resort gut?

Das Resort liegt an einem Hang mit der Rezeption nahe der Hauptstrasse. Diese lädt nicht besonders dazu ein die Ortschaft zu Fuss zu erkunden. Dafür gibt es einen Shuttlebus, der die Gäste in kürzester Zeit zum nahegelegenen Markt, zu den Sehenswürdigkeiten Phukets oder zum Nai Harn Badestrand bringt. Dies ist übrigens praktisch, da der Hotelstrand sich der Gezeiten wegen nicht sonderlich zum plantschen eignet. Dafür sorgt dann aber der Infinity-Pool direkt am Strand für Basespass.

Wem würden wir das Vijitt Resort empfehlen?

Da die Villen so schön sind, man sich sofort wohl fühlt und das Resort alles bietet was man braucht, muss man eigentlich auch nicht aus der Anlage rausgehen. Deshalb eignet es sich besonders für verliebte Paare oder Familien, die gerne alle beisammen haben. Für die Kleinsten wird übrigens im Kid’s Club gesorgt, sodass sich auch die Eltern entspannen können.

Was könnte das Hotel noch verbessern?

Die saftig grüne Anlage bringt leider einige Tierchen mit sich mit. Kleine Eidechsen sind ohnehin Gang und Gäbe, doch leider gelangten auch grössere Ameisen und dergleichen immer wieder durch die Aussendusche in die Villa. Die herzlichen Mitarbeiter waren aber innert Minuten zur Stelle und hinterliessen uns Insektensprays. Zudem ist die ganze Anlage an gewissen Stellen bereits etwas in die Jahre gekommen – fleckige oder löchrige Moskitonetze könnten ausgetauscht werden und an einigen Orten würde den Villas auch ein neuer Anstrich gut tun.

Unsere Bewertung
freundliches Personalgepflegte Anlageguter Servicegrosse Zimmer
Teilweise in die Jahre gekommenInsekten in der Villa
4.4Grüne Oase
Zimmer
Freundlichkeit
Sauberkeit
Lage
Service
Frühstück
Preis / Leistung