Ein top Hotel in Essaouira

Hinter einer unscheinbaren blauen Türe, eingefügt in der hellen Wand eines hohen Gebäudes ohne Fenster, versteckt sich ein kleines Paradies in Essaouira: Das Hotel L’Heure Bleue Palais Relais, eines der fünf Relais & Châteaux Etablissements in Marokko. Ursprünglich ein einstöckiges Privathaus und später ein Waisenheim, wurde das Riad in ein neues, vierstöckiges Hotel umgebaut. Die alten Pläne wurden allerdings respektiert, was dem Gebäude trotz der jungen Bauzeit den Anschein einer ehrwürdigen alten Dame verleiht. Nicht nur die Liebe zum Detail, sondern auch das freundliche, unaufdringliche Personal verleihen diesem Ort einen besonderen Charme.

Logo Relais & Chateaux

L’Heure Bleue Palais Relais

Rue In Battouta
44100 Essaouira
Marokko

relaischateaux.com

Der gemütlichste Ort des Hotels?

Grüne Pflanzen, ein paar Palmen und ein kleiner Brunnen in der Mitte des Innenhofs lassen das Gefühl einer Oase aufkommen. Rund herum stehen Tischchen mit Sofas und Sesseln und laden zum Verweilen ein. Findet man sein Plätzchen, halb an der Sonne, halb im Schatten, erhält man sogleich einen frisch gepressten Orangensaft und traditionelles Süssgebäck. Das Überraschendste: Kein Lärm ist hier zu hören, nur das plätschernde Wasser und das Geräusch der Vögel, die sich in den Bäumen niederlassen.

Unser Lieblingsplatz?

Auf der in weiss und blau gehaltenen, und deshalb mediterran wirkenden Dachterrasse mit Sicht über die Dächer der Stadt, laden zahlreiche Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein – von Liegestühlen über Liegebetten bis hin zu Sesseln und Bänken. Hier oben kann man Mittagessen; Frühstück und Abendessen finden leider nur unten im Innenhof und im Speisesaal statt. Dies hat vermutlich mit der kühlen Brise vom Atlantik zu tun, die hier oben spürbar ist – nicht umsonst wird Essaouira von den Marokkanern auch «die Stadt des Windes» genannt.

Was uns speziell gut am L’Heure Bleue gefiel?

Definitiv die Liebe zum Detail: Wer genau hinsieht, wird schon nur in der Architektur zahlreiche Finessen entdecken – diese ziehen sich durch das ganze Hotel und sind dessen Leitmotiv. Die handgearbeitete Seife im Badezimmer, die unterschiedlichen Ornamente auf den Säulen jedes Stockwerks, das mit Schokoladenpulver gezeichnete Logo von Relais & Châteaux auf dem Dessertteller, die Stickereien des Namens des Hotels auf der Bettwäsche – immer wieder entdeckt man etwas Neues. Während des ganzen Aufenthalts hat uns zudem der Service immer wieder beeindruckt: äusserst aufmerksam, stets mit einem Lächeln auf den Lippen und der Hand auf dem Herz. Man kommt leicht ins Gespräch mit den Angestellten und es bleibt nicht nur beim Drei-Sätze-Smalltalk. Sogar gute Reisetipps für die Umgebung haben wir erhalten, ohne dass wir je das Gefühl von Aufdringlichkeit erlebten. Genau dies macht den Charme dieses Etablissements aus.

Liegt die Unterkunft gut, um Essaouira zu erkundigen?

Gleich nach dem Eingangstor zur Altstadt gelegen, ermöglicht die gute Lage des Hotels, die Stadt gemütlich zu Fuss zu erkundigen. In nur wenigen Schritten findet man sich in kleinen Strassen mit zahlreichen Boutiques, Cafés und Restaurants wieder. Einheimische verkaufen Gewürze und Früchte an Strassenständen, dazwischen tummeln sich schlanke Katzen. Zum Strand sowie auch zum Hafen (Ankunft der Fischer ab 17 Uhr und Markt nicht verpassen!) gelangt man in einer Viertelstunde.

Was bietet das L’Heure Bleue kulinarisch?

Das mehrgängige Menü überrascht mit lokal gehaltenen aber dennoch kreativen Kreationen wie Melonen-Gaspacho am für die Region typischen Argan-Öl, Seeteufel und Crevetten auf Avokado-Tartar, oder einer Fisch-Tagine an Tomatensauce und verschiedenen Gewürzen. Die Küche ist sehr gut, wenn auch nicht atemberaubend – dafür ist es aber der Service: Das Wasserglas bleibt niemals leer, die Zeit zwischen den einzelnen Gängen fühlt sich weder zu lang noch zu gehetzt an, man erfährt auf Wunsch sofort mehr über den Unterschied zwischen kosmetischem und gastronomischem Argan-Öl. Auch am frühen Morgen ist sich die Küche den Aufwand nicht zu wider: Das Angebot am Frühstücksbuffet ist schlicht überwältigend, von süssen und salzigen Speisen bis hin zu vor den Augen zubereiteten Crêpes und Pfannkuchen sowie frisch gepresstem Orangensaft.

Was ist besonders löblich?

Das L’Heure Bleue Palais Essaouira ist Mitglied von Relais & Châteaux. Als solches setzt es sich dafür ein, den Reichtum und die Vielfalt der Küchen der Welt zu fördern. Die Verpflichtung, das lokale Erbe und die Umwelt zu schützen, wurde 2014 von Relais & Châteaux in einem Manifest festgehalten und der UNESCO präsentiert.

Wem würden wir das L’Heure Bleue empfehlen?

Das Heure Bleue ist kein Hotel für Geschäftsmänner; hier lassen sich Alleinreisende, Paare oder Familien nieder, um sich zu erholen. Zentral am Eingang der Altstadt gelegen, kriegt man überraschenderweise im Hotelbereich dennoch nichts vom bunten Treiben auf den Strassen mit, der Riad-artigen Bauweise zum Dank. Somit bietet das L’Heure Bleue eine Oase der Entspannung, insbesondere etwa nach einem Ausflug ins chaotisch-bunte Marrakesch, das nur eine zweieinhalbstündige Autofahrt entfernt liegt.

L’Heure Bleue Palais in Essaouira
Erstaunlich ruhiges Hotel trotz Lage in der lebendigen AltstadtGutes Abendessen und FrühstücksbuffetDachterrasse mit Sicht über die Stadt und kleinem PoolUnglaublich freundliches und hilfsbereites Personal
Suite hatte einen etwas muffligen Geruch und relativ feuchte LuftPool ist sehr simpel und klein
4.5Gesamtpunktzahl
Freundlichkeit
Zimmer
Sauberkeit
Lage
Service
Frühstück
Preis/Leistung