Das GlobeSession Team stellt sich vor

Wer steht hinter GlobeSession? Wer schreibt die Artikel, wer produziert das Fotomaterial? Heute stellen wir euch unsere Autorin und Fotografin Alexandra Friedli vor.

Könnte ich heute verreisen, ginge es nach …

… hach, meine Liste ist noch seeehr lang… Aber wenn ich mich spontan entscheiden muss: Südafrika! Ich war 2015 dort und habe mich dort in die Natur- und Tierwelt verliebt. Leider war der Aufenthalt viel zu kurz! Ich möchte gerne nochmals zurück und Land und Leute noch besser kennenlernen.

Mein Lieblingsland …

… da ich sooo lange darüber nachdenken muss, scheint es kein konkretes Lieblingsland zu geben. Es gibt so viele Länder, die mich unglaublich fasziniert haben und die ich nochmals besuchen möchte. Dazu gehören Mexiko, Argentinien, Südafrika und die USA.

Bei mir im Gepäck nie fehlen, darf …

… meine Kamera, mein „Nuschi“ und Bus-Socken. Ich hasse es, auf stundenlangen Busfahrten zu frieren.

Mein liebstes Souvenir, das ich gekauft habe …

… da muss ich gerade ein bisschen überlegen. Die präsentesten Souvenirs befinden sich definitiv an meinem Körper. Fast all meine Fingerringe und viele meiner Tattoos habe ich von unterwegs mitgebracht.

Meine schönste Reiseerinnerung …

… das sind schwierige Fragen! Begegnungen mit Tieren in freier Wildbahn sind sicher immer wieder ein Highlight! Und sei es auch nur mit einer Ziege in den Bergen. Eines der beeindruckendsten Erlebnisse war sicherlich das Schwimmen mit Walhaien mitten im offenen Meer von Mexiko.

Luxusferien oder Rucksackreise …

… ich schliesse mich hier meiner häufigen Reisepartnerin Olivia an: ich geniesse es, wenn ich für GlobeSession tolle Hotels erleben kann, aber spannender und wohler ist es mir auf jedenfall mit dem Rucksack.

Städtetrip oder Wanderferien …

… Städtetrip! Ich liebe es, neue Städte zu entdecken. Am liebsten möglichst zu Fuss und mit der Kamera bewaffnet. Stadt- und Streetphotography fasziniert mich. Meine Topfavoriten sind Budapest, Paris, Buenos Aires und New York.

Gourmetdinner oder Streetfood …

Hier gilt wieder die Antwort von oben. Obwohl es keine Skorpion-Lollies oder fritierte Spinnen sein müssen – es gibt nichts Spannenders als neue Gerüche und Geschmäcker vor Ort zu erleben.

Museumsbesuch oder Fallschirmsprung …

… kommt auf das Museum an. Wenn es mein absolutes Lieblingsmuseum ist, dann ziehe ich den Museumsbesuch vor. Welches das ist? Das Vasa Museum in Stockholm – hier kann man eine originale Galeone aus dem 17. Jahrhundert bewundern, die im Hafen von Stockholm gesunken ist. Für einen History-Junkie wie mich ein unvergessliches Erlebnis.

Mein liebstes Hotel …

… ich habe keine Ahnung mehr, wie es heisst. Aber einen unvergesslichen Aufenthalt hatte ich in einer Lodge in den südafrikanische Drakensbergen. Hier stand ein riesiger Whirpool gleichen neben der Hausbar. Wir hatten sie komplett für uns alleine und draussen über der afrikanischen Landschaft ging die Sonne unter. Perfekt!

Den schönsten Sonnenuntergang gibt’s in …

… Jericoacoara! Ein kleines Surfer- und Fischerörtchen an der Nordostküste Brasiliens. Über der herrlichen Bucht thront eine Düne. Von heftigem Wind umspielt, überblickt man von hier oben die ganze Bucht und ein unvergessliches Farbspiel in Himmel, Wasser und Sand.

Meine nächste Reise bringt mich nach …

… nach Rothenburg ob der Tauber in Franken, Deutschland. Nicht gerade das exotischste Reiseziel, aber als grosser Fan vom Bundesland Bayern freue ich mich auf dieses verlängerte Wochenende. Was es dort zu erleben gibt, berichte ich anschliessend auf Globesession.

Heimat, bedeutet für mich …

… ein Ort, an den ich trotz allem Fernweh gerne immer wieder gerne zurückkehre.