Ein Städtetrip nach Beirut – wieso nicht?

Der Taxifahrer hält das Steuer fest. Schlängelt sich durch den Verkehr. Alles dem Corniche, der knapp fünf kilometerlangen Promenade am Meer entlang. Er klagt. Wiederholt mehrmals die gleichen Worte: «Im Libanon zählt nur Geld. Und grosse Autos.»
Es ist so, Geld zeigt man im Libanon gerne. Lamborghinis, Ferraris und Porsches gehören zum Beiruter Stadtbild. Einige Parallelstrassen weiter hinten, weg von den Luxushotels und Strandclubs, zeigt sich eine andere Realität: Einfache Shops, staubige Strassen und keine Frauen in Abendkleidern und Highheels, sondern traditionell gekleidete mit Kopftüchern. Die Stadt hat viele Gesichter. Jeder kann sein Beirut entdecken. Und wer aktuell nach Beirut reist, muss die Stadt nicht mit Touristenmassen teilen. Der Receptionist im Hotel sagt: «Seit dem Syrienkonflikt kommen die Touristen nicht mehr.»

Eigentlich schade, denn die Stadt hat einiges zu bieten; wir beantworten die wichtigsten Fragen für einen Städtetrip nach Beirut.

1 | Wie sicher ist Beirut?

Der offizielle Reisehinweis des EDA warnt im speziellen vor den südlichen Gebieten in Beirut. Eine Gegend, die touristisch kaum etwas zu bieten hat.

In den zentralen Stadtteilen fühlten wir uns stets sicher – tagsüber und auch in den späten Nachtstunden. Kleinkriminalität scheint auch ein eher untergeordnetes Problem darzustellen. Einmal mehr zogen wir am Schluss das Fazit: Das gefährlichste an Reisen in ferne Länder sind die Taxifahrten. Der ein oder andere Fahrer verwechselt die Strassen mit einer Rennstrecke.

2 | Gibt es Direktflüge ab Zürich & benötigt man als Schweizer für Beirut ein Visum?

Germania fliegt zweimal wöchentlich von Zürich direkt nach Beirut. Ein Tipp: Für den Hinflug nach Beirut lohnt es sich einen XL-Sitz in der vordersten Sitzreihe zu buchen (Aufpreis EUR 30.-). Dadurch kann man in Beirut als erster das Flugzeug verlassen und spart sich dadurch bei der Zollabfertigung viel Zeit (die Zollbehörde arbeitet schleppend langsam).

Als Schweizer gelten folgende Einreisebestimmungen für den Libanon: Der Reisepass muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Schweizer erhalten vor Ort ein kostenloses Visum für einen Monat.

3 | Welches ist die beste Reisezeit für Beirut?

Der Winter in Beirut ist kühl: Die Temperaturen erreichen im Januar durchschnittlich 13°C. Im Hochsommer, Juli und August, gilt eine Durchschnittstemperatur von 28°C.

Regnerisch ist die Zeit zwischen Oktober und April. Als beste Reisezeit empfehlen wir die Monate Mai, Juni und September. In diesen Monaten ist es angenehm war, nicht zu heiss und es fällt kaum Regen.

4 | Für uns die besten Restaurants in Beirut?

Kulinarisch hat Beirut viel zu bieten. Folgendes sind unsere Favoriten: Die (vielleicht) besten Restaurants von Beirut.

5 | Ein schickes Hotel an guter Lage in Beirut?

Wer ein Hotel mit eigenem Beachclub möchte, dem können wir das Mövenpick Hotel Beirut empfehlen. Ein einfachere Variante ist das Riviera Hotel. Es ist nicht fancy, verfügt jedoch über einen guten Beachclub. Von der Lage zu empfehlen sind die beiden Luxushotels Fourseasons Beirut und das Phoenicia Beirut.
Wer ein familiäres Gästehaus sucht, der wird sich im Baffa House wohlfühlen. Es liegt in einer ruhigen Seitenstrasse, nahe der Ausgangsmeile Armenia Street.

6 | Shopping in Beirut – wo am besten?

Wer in Beirut shoppen möchte, sollte die Beirut Souks besuchen. Zara, Mango und Starbucks – sie sind alle hier. Das Einkaufserlebnis findet in ästhetisch ansprechender Architektur statt.

Volksnaher gehts beim Souk El Tayeb, dem Bauernmarkt, zu und her. Jeweils am Mittwoch von 12 Uhr Mittags bis um 18.00 Uhr (Clemencaeu, Gefinor Center) oder am Samstag von 9.00 – 14.00 Uhr (Beirut Souks, Trablos Street).

Weitere Shops findet man im sehenswerten Saifi Village (Boutiqen und Galerien).

7 | Welche Beachclubs und Rooftop Bars in Beirut sind empfehlenswert?

Der Beachclub des Riviera Hotel macht Stimmung – im Hintergrund läuft jeweils Chillout Sound oder es wummern die Bässe. Ein guter Ort für eine Sunset-Stimmung am Meer.

Weitere Beachclubs in und um Beirut herum: Top 10 Beach Bars Lebanon.

Eine von Beiruts Spezialitäten bezüglich Nachtleben sind die Rooftop Bars. Von der gemütlich, alternativen Coop d’Etat Rooftop Bar, über die Partylocation Skybar bis zur stilvollen, eleganten Rooftop Bar des Hotel Fourseasons – es gibt für jeden die richtige Rooftop Bar in Beirut.

8 | Nachtleben

Nebst den Rooftop Bars findet das Nachtleben grösstenteils in folgenden zwei Strassen statt: der Armenia Street und der Gouraud Street. Hier reiht sich Bar an Bar. Wer Lust auf Clubbing hat, der wird kaum um den legendären B018 Club herumkommen. Und die Party-Metropole hat noch mehr zu bieten: Top 5 Beirut Nightclubs.

9 | Wie kleidet man sich in Beirut korrekt oder: Welche Kleider für Beirut einpacken?

Wer Rooftop Bars und Clubs besuchen möchte, sollte richtig schicke Kleider einpacken. Dabei kann man gar nicht overdressed sein, denn die Beiruti legen grössten Wert auf Schein. Tagsüber für Sightseeing wiederum fühlt man sich mit einfachen Kleider wohler. Nicht vergessen: Pullover & Co. kann man, zumindest im Sommer, getrost Zuhause lassen. Nicht vergessen sollte man die Badehose bzw. das Bikini einzupacken.
Anmerkung für Frauen: In Beirut geht alles – die einen Frauen tragen hier einen Mini, Highheels und offene Haare, andere etwas züchtigere Kleidung und Kopftuch. Falsch machen kann man eigentlich nichts.

10 | Welcher Reiseadapter brauche ich für Beirut (Libanon)?

In Beirut (Libanon) gibt es die unterschiedlichsten Steckdosen. Genauer: Die Typen A, B, C, D und G. Am besten man kauft sich für Beirut (Libanon) folgenden Reiseadapter: SKROSS Adapt to the World.