Reiseplanung La Réunion: das sollte man wissen

Wie ist das mit den Hai-Angriffen? Wo kann man auf La Réunion gut wandern? Sind die Vulkane noch aktiv? Wer Ferien auf La Réunion plant, wird mit solchen und ähnlichen Fragen konfrontiert. Um Ihnen die Reiseplanung zu vereinfachen, geben wir hier einen Überblick über die brennendsten Themen.

Und die wichtigste Frage gleich vorneweg: Soll ich meinen Urlaub auf La Réunion verbringen? Wir finden definitiv ja. Die Insel bietet ein grosses Angebot an Aktivitäten, Restaurants und Stränden.

1 | Mit welcher Währung wird auf La Réunion bezahlt?

Einer der grossen Vorteile bei Ferien auf La Réunion: Hier ist der EURO die Inselwährung. Schliesslich gehört La Réunion zu Frankreich. Ausserdem werden alle gängigen Kreditkarten akzeptiert.

Währungsrechner oanda.com

2 | Gibt es Direktflüge ab der Schweiz?

Nein, gibt es nicht. Jedoch eine angenehme Verbindung via Paris. Beispielsweise mit Air France. Dabei empfehlen wir einen Flug ab Basel und nicht ab Zürich zu buchen. Der Grund: Flüge ab Basel landen in Paris Orly, von hier aus hebt auch der Flieger nach Saint-Denis (La Réunion) ab. Ab Zürich gibt es nur Flüge nach Paris Charles de Gaulle. Der Wechsel des Flughafens (von Charles de Gaulle nach Orly) kann je nach Tageszeit mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Flugverbindung airfrance.ch

3 | Welchen Reiseadapter brauche ich für La Réunion?

Auch beim Thema Reiseadapter und Steckdosen gilt: La Réunion gehört zu Frankreich. Folglich findet man auf der Insel EU-genormte Steckdosen vor (dieselben Steckdosen wie beispielsweise in Deutschland). Generell empfehlen wir für Fernreisen folgenden Reiseadapter: SKROSS Adapt to the World.

4 | Wie sicher ist La Réunion als Reiseland?

Die Insel gilt als sichere Reisedestination. Der Lifestyle ist entspannt, wir begegneten nie irgendwelchem Agressionspotential. Auch Kleinkriminalität gibt es nicht mehr als sonstwo in Europa.

5 | Welche Reiseagentur können wir empfehlen?

Wer bei La Réunion Ferien keinen Kompromiss machen möchte, der vertraut seine Reise der Reiseagentur Reunion-Urlaub von Brigitte Monat an. Wir lernten die Deutsche auf La Réunion kennen und schätzen. Auch wenn auf der Insel alles ausgebucht war, Brigitte Monat fand immer eine gute Lösung für uns. Die aufgestellte Auswandererin kennt jede Ecke der Insel und vor allem die charmantesten Unterkünfte. Dabei kosten ihre Vermittlungen den Buchenden keinen Rappen. (Anmerkung: das ist keine Schleichwerbung, wir stehen in keinerlei geschäftlichen Verbindungen mit Reunion-Urlaub.)

Und noch ein Tipp: Kaufen Sie sich zur Planung den Dumont Reiseführer. Dieser kommt zudem mit einer praktischen Strassenkarte, die sie vor Ort bestens gebrauchen können.

Reiseagentur reunion-urlaub.com

6 | Das richtige Transportmittel auf La Réunion?

La Réunion verfügt nur über rudimentäre öffentliche Verkehrsmittel. Auch Taxis gibt es kaum und die wenigen sind ziemlich kostenintensiv. Ein Mietwagen ist auf der Insel unabdingbar. Ausserdem lohnt es sich, nicht den günstigsten Mietwagen zu nehmen. Denn auf einer Insel bei der es oft steil aufwärts geht, erfreut man sich an jedem PS.

Mietwagen Au Bas Prix, Flughafen Saint-Denis, aubasprix.re

7 | Wie gut ist La Réunion zum wandern geeignet?

La Réunion ist schlicht ein Wanderparadies. Einzig für Liebhaber von flachen Wanderungen bietet sich La Réunion nicht an. Denn es geht stets auf- oder abwärts. Teilweise ziemlich steil. Dafür wird man mit spektakulären Aussichten belohnt. Und auch für Gipfelstürmer bietet die Insel was: auf La Réunion befindet sich der höchste Berg des indischen Ozeans, der Piton des Neiges (3’070 m ü.M.)

Wir empfehlen den Kauf des «Rother Wanderführer», er ist der umfassendste Wanderführer zu La Réunion.

8 | Campieren auf La Réunion – ist das möglich?

Zelten ist auf La Réunion durchaus möglich und empfehlenswert. Wir unternahmen mehrere Trekkings mit dem Zelt. Unsere Erfahrungen dazu, findet ihr im Artikel «Camping auf La Réunion».

9 | Welches ist die beste Reisezeit für La Réunion?

Von November bis April ist auf La Réunion Regenzeit. In dieser Zeit ist es ziemlich schwül. Speziell zum wandern nicht die beste Jahreszeit. Angenehmer ist die Zeit zwischen Mai bis Oktober. Wichtig: In dieser Jahreszeit kann es in höheren Lagen auch mal richtig kühl sein – warme Kleidung einpacken lohnt sich. Die Hochsaison ist September und Oktober – für diese Zeit muss man zwingend frühzeitig Hotels und Mietwagen reservieren.

10 | Haiangriffe auf La Réunion – kann man noch im Meer baden?

Über die letzten Jahre gab es vermehrt Haiangriffe auf Surfer und Schwimmer. Immer wieder tödliche. Meist handelt es sich bei den Haien um Bullen- und Tigerhaie. Die genauen Gründe kennt man nicht. Mutmassungen gibt es viele.

Trotzdem kann man auf La Réunion Strandtage verbringen und im Meer baden gehen. Es gibt Strandabschnitte mit Hainetzen. Diese werden regelmässig kontrolliert. Wird ein Loch entdeckt, werden die Strände sofort gesperrt. Noch sicherer sind Strände bzw. Lagunen mit einem Riff – diese bilden eine natürliche Absperrung. Die Badestrände befinden sich vorwiegend im Nordwesten der Insel.