Insider Reisetipps: Mehr als ein gewöhnlicher Engadin-Reiseführer

Der emons Verlag veröffentlichte kürzlich das Buch der Journalistin und Autorin Silvia Schaub: 111 Orte im Engadin die man gesehen haben muss. Sich dieser Aufgabe anzunehmen, 111 Insider Tipps einer gutbesuchten Tourismusregionen zu finden, braucht Mut. Dazu viel Recherche und Gespräche. Denn die Buchreihe «111 Ort im …» hat es sich auf die Fahne geschrieben, mehr als ein klassischer Reiseführer zu sein. Mit Informationen, Anekdoten, Sehenswertem und Hintergründen aufzutrumpfen, die nicht landläufig bekannt sind.

Unser Fazit zum Buch

Im Vorwort stellt Silvia Schaub die Frage: Gibt es in einem Tal von 80 Kilometern Länge überhaupt 111 spannende Orte zu entdecken? Es gibt sie und das Buch ist der beste Beweis dafür. Die Autorin schafft es auch Engadin-Liebhaber, die meinen, schon fast alle Ecken der vielleicht schönsten Region der Schweiz zu kennen, zu überraschen. Dies tut sie, in dem sie nicht die offensichtlichen Schönheiten des Engadins vorstellt, sondern über Orte und Dinge schreibt, die nicht unbedingt augenfällig sind. Oder aber über bekannte Sehenswürdigkeiten spannende Hintergründe erzählt. Der kälteste Ort im Engadin? Wo kann man ein sechsgängiges Menü aus Arvenholz essen? Wo in St. Moritz die längste Rolltreppe der Schweiz Menschen befördert? Über diese und 108 weitere Engadin-Themen wird man im Buch fachkundig aufgeklärt.

Wer sollte sich dieses Buch zulegen?

Das Buch ist nicht nur ein Gewinn für zukünftige Engadin-Reisende, sondern auch für solche, die das Südtal bereits seit Jahren besuchen. Vielleicht ist es für die zweite Gruppe sogar fast geeigneter. Eine Art Reiseführer für Fortgeschrittene.

Was zeichnet das Buch aus?

Die Portionierung der Informationen ist ideal strukturiert. Man kann sich jeden Tag eine Doppelseite vornehmen, muss nicht das ganze Buch am Stück verschlingen.

Was kostet das Buch?

CHF 23.90 (eBook: CHF 10.90)

Wo kann ich das Buch kaufen?

Books.ch, Orell Füssli und weitere Buchshops
(Herausgeber: Emons Verlag 2017 / ISBN 978-3-7408-0115-1)