Was ist Relais & Châteaux?

Relais & Châteaux, zu Deutsch «Zwischenstopp und Schlösser», ist eine 1954 in Frankreich gegründete Vereinigung von Luxushotels und Restaurants. Jedes der weltweit 540 Mitglieder akzeptiert, einem dicken Pflichtenkatalog nachzukommen. Unter anderem muss gewährleistet werden, dass Lebensmittel möglichst lokal eingekauft und dass geschützte Tierarten nicht angeboten werden. Deshalb hat im Jahre 2014 die UNESCO in einem Manifest vermerkt, dass Relais & Châteaux einen Beitrag zum Schutz der Umwelt und des lokalen Erbes beiträgt. Eine grosse Ehre – auch für die 27 Mitglieder der Schweiz.

Herausforderungen für den Standort Schweiz

«Natürlich wünsche ich mir mehr heimische Mitglieder», sagt Peter Kämpfer, Präsident der Schweizer Sektion von Relais & Châteaux. «Deshalb will ich den Bekanntheitsgrad der Marke vor allem in der Deutschschweiz erhöhen. Mit dem Ziel, in allen Regionen vertreten zu sein.» Kämpfer gibt weiter den schwierigen Markt für den Tourismus für die stagnierende Zahl der Mitglieder an. Zudem muss beachtet werden, dass Neumitglieder nebst einem individuellen Beitrag für jedes Hotelzimmer, zusätzlich eine Eintrittsgebühr zahlen müssen. Bei Restaurants richtet sich der Beitrag nach deren Umsatzvolumen. Ein grosses Hindernis – trotz der weltweitern Vermarktung und Mitarbeiterschulung durch Relais & Châteaux.

Um die Standards zu gewährleisten, werden die Mitglieder alle zwei Jahre inkognito von Testern geprüft. Werden Mängel im Service oder beim Zustand des Gebäudes  entdeckt, wird das Mitglied zuerst gewarnt, schlimmstenfalls von Relais & Châteaux ausgeschlossen.

 

Globesession_Peter Kaempfer

Peter Kämpfer, Präsident der Schweizer Sektion

Das positive Erlebnis steht im Vordergrund

Was für die Gastronomen viel Aufwand und Stress bedeutet, ist für den Gast ein unvergessliches Erlebnis: Caractère (Charakter), courtoisie (Höflichkeit), calme (Ruhe), charme (Liebreiz) und cuisine (Kochkunst), die Fünf C’s, bieten einen angenehmen Aufenthalt in den Hotels und genussvolle Geschmackserlebnisse in den Restaurants.

Trotz der vielen Herausforderungen geniesst Peter Kämpfer, ebenfalls Gastgeber des Park Weggis, seine Aufenthalte in den Hotels von Relais & Châteaux. «Ich habe eine besondere Verbindung zu der Vereinigung. Vor Jahren lernte ich an einem Relais & Châteaux-Kongress meine heutige Ehefrau kennen.»